Danke Seite

Ich gratuliere Ihnen zum Erwerb dieses Buches, es ist ein Selbsthilferatgeber,

geschrieben von einer ehmaligen Süchtigen Person für noch akut Süchtige.

In diesem Erstwerk werde ich Ihnen zu beginn eine kleine Biographie meiner Person

schildern, um Ihnen zum einem die Gewissheit geben zu können, dass ich ein Experte 

auf dem Gebiet der Suchterkrannung und ihrer Heilung bin. Zum anderem dient dies

ebenfalls als Fallbeispiel für das allgemeine Verständnis von Abhänigkeiten und der

Suchterkrankung. Dieser Selbsthilferatgeber hat natürlich in

erster Liene die Aufgabe Menschen, welche an einer Suchterkrankung oder einer

Abhänigkeit leiden, den Heilungsprozess vorzustellen.

In zweiter Instanz ist es für indirekt Mitbetroffene und allgemein Interessierte

Leser ebenfalls ein Mehrgewinn.

Die Mechanismen einer Abhängikeit oder einer Sucht sind äußert komplex und

berühnen fast jedes Menschenleben, zumindest in den mir bekannten westlichen

Kulturbereichen der heutigen Zeit. Im Laufe des Buches werden Sie

die Ursachen der Abhänigkeit verstehen und den Lösungsansatz vorgestellt

bekommen. Bei der Umsetzung sind Sie mit Ihrer Willensbereitschaft

allein gelassen, doch ich verspreche Ihnen, dass Sie nicht in Therapie müssen.

Der sehr individuelle Lösungsansatz kann unter einem Wort zusammen-

gefasst werden: (Satori)  Es existieren viele gleichbedeuten

Bezeichnungen, abhänig der betrachtenden Geisteswissenschaft oder der

Kultur. Als ehmalig abhänig und süchtig bezeichnet sich niemand gerne, doch ich bin

in einer Familie mit diesen Attributen aufgewachsen

und war als junger Erwachsener selbst stark abhänig und suchtkrank. Ich schaue auf

eine Vergangenheit zurück, welche relativ normal scheint und wahrscheinlich dem

großen Mainstream der heutigen Gessellschaft mehr als nur entfernt bekannt ist.

Auf dem Weg meiner Heilung, welcher schätzungsweise 7 Jahre gebraucht

hat, habe ich ein haufen von Büchern, Vorträgen und Videos verinnertlicht,

welche allesamt bestimmt gut gemeinte Ansätze vertratten, doch von Personen

geschrieben, gehalten und gesprochen wurden, welche selbst nicht an einer

Suchterkrankung gelitten hatten.

Meistens waren es studierte und intelligente Menschen, welche einen ganz anderen

Lebenslauf hatten als der Stereotyp: Alki, Kiffer und oder Arbeitslose.

Diese Bücher haben mir natürlich geholfen ein allgemeines Verständnis meiner 

Situation zu bekommen , aber der größte Lehrer war mir das Leben selbst.

Rückwirkend kann ich viel von dem damals erworbenen Wissen jetzt interprtieren

und nutzen, aber in den dunkelsten Nächten hätte ich mir Jemanden gewünscht, der

meine Situation und meine Lebenslage nachvollziehen kann und mir 

einen Lösungsansatz vorstellt, welcher meinem Stereotypen näher kommt.

Ich möchte Sie vorab bezüglich des Heilungsprozesses warnen, dieser kann

kursfristig sehr schwierig sein und fordert keinen Besuch in der Abulanten

Therapie noch die Teilnahme an einer Psychotherapie.

Ich möchte ab jetzt gerne zum Du wechseln, weil es einfach

persönlicher und hilfreicher für den uns gemeinsamen vorliegen Weg ist…

Ich wünsche dir viel Spass beim Lesen und hoffe, dass dieses Buch dein Leben,

deine Persönlichkeit und deine Sichtweise extrem und langfristg verändern wird…